Abonniere meinen Blog
Abonniere meinen Blog

Inhaltsverzeichnis

 

Historisierte Handwebereien :

 

Stoff für eine Damendorfhose

Stoffkunde für Mittelalternewbies

Mantelstoff für eine demütige Nonne

Der Duft von fernen Ländern

schlichter Stoff fürs Hochmittelalter

Gewobener Prunk

Wie viel Farbe brauchts um bunt zu sein ? 

Ein Stoff für eine edle Tunika

Haithabu im Frühling

Stoff für ein Skapulier

einen Ballen Stoff in 2/1er Köper

Gestreifter Stoff für die Skjoldehamn Tunika

Kardendistel

der reiche Slawe um 800

Stoff nach dem Fundkomplex Altenberg

2/1er Rippen Rauten Köper

Beinwickel ein Experiment

Ein Zeitausendzweihundert Jahre alter Schal

Pepita

Webpelz aus Schleswig

Extended Tabby

Besonderer Rautenköper

Kleinkariertes

Kissen im Mittelalter

Mantel Marco

angewebte Kanten bei Rechteckmänteln

Gedanken zur Schlauchkante

Leichter Tunikastoff ,Mantel und Beinwickel

Warum unterschiedliche Spinnrichtungen ?

Ich würde mir gerne etwas weben lassen und habe ein paar Fragen

Nacharbeiten der Decke des Bernuthsfeldmanns

Tuchmantel für Frauen ?

Anleitung an Ripskanten anweben an Tuche

Farbkombinationen in der Weberei

Webbreiten, Webgeräte

gezaddelte Bänder

Konfektioniertes Gewebe

Konfektionierter Tunikastoff

Baldige Termine,Neuerungen und ein konfektionierter Tunikastoff

Chamäleongewebe

Bettdecken im späten Mittelalter 1

Spätmittelalterliche Bettdecken frisch vom Webstuhl

Spätmittelalterliche Bettdecken 2

Streifenstoff nach Skjoldehamn

Wann sollte es handgewebt sein ? Oder wie ich zu stimmigen Klamotten komme

Stoffmuster und ihre Verwendung im frühen Mittelalter